Terrassa – Ankunftstag

Am 09.10.2016 startete Saskia’s und meine Reise nach Terrassa. Früh fuhren wir mit dem ICE nach Frankfurt. Die Reise begann mit anderthalb-stündigem Stehen im Zug. In Frankfurt angekommen, machten wir uns auf die Suche nach unserem Gate. Dort angekommen, erfuhren wir, dass unser Flug eine halbe Stunde Verspätung hat.

Den Flug überstanden wir trotz ziemlich harter Landung  und der panischen Suche nach unseren Koffern.

Mit dem Aerobus fuhren wir nach Barcelona und fragten uns dort nach der Metrostation durch. Dort genossen wir leckere Penne mit Pesto.

Nach einer einstündigen Fahrt mit der Metro erreichten wir dann Terrassa.

Nun standen wir vor dem Problem, wie wir unser Apartment finden sollten. Ohne Handys mit Akku war dies ein schwieriges Unterfangen.

Letztendlich fragten wir uns durch und standen endlich vor unserem Apartment.

Dort erkundigten wir die Räume, stellten fest, dass wir in Deutschland doch besser leben und fielen todmüde in unsere Betten. 

Veröffentlicht von

Stefan und Saskia

Ich mache meine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten bin im dritten Jahr. Zusammen mit meiner Kollegin Saskia Nemeth, welche ebenfalls im dritten Ausbildungsjahr ist, mache ich ein 3-wöchiges Auslandspraktikum in Terrassa, einem Ort in der Nähe von Barcelona.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.