Home again

Da ich nun schon seit über einer Woche wieder zurück in Deutschland bin, wollte ich mich hier abschließend noch einmal zu Wort melden. 🙂

Letzten Samstag startete ich meine Rückreise früh morgens in Portsmouth. Mit dem Fernbus ging es nach London-Heathrow und von dort dann mit dem Flugzeug nach Frankfurt. Um 22 Uhr deutscher Zeit war ich dann endlich zu Hause.

Dort wurde ich sogar mit einer kleinen Girlande begrüßt, über die ich mich sehr gefreut habe:

Meine Gastmutter Ginny hatte am Freitag zum Abschied für mich eine kleine Tea Time mit Scones und Tee veranstaltet. Das Rezept hatte ich mir von ihr geben lassen und so konnte ich mich am Sonntag gleich bei meiner Familie mit selbst gebackenen Scones für die liebe Begrüßung bedanken. Scones sind ein kleines Gebäck, das in England traditionell zur Tea Time gereicht und mit Clotted Cream (ein butterig-sahnig schmeckender Streichrahm) und Marmelade bestrichen wird. Da ich auch Clotted Cream aus England mitgebracht hatte, stand dem original englischen Erlebnis also nichts mehr im Wege. 😉

Zwei Scone-Hälften mit Clotted Cream und Marmelade

Eine schöne und interessante Zeit

Abschließend kann ich sagen, dass mein Auslandspraktikum in Portsmouth eine sehr interessante Zeit für mich war und dass ich so etwas nur weiterempfehlen kann.

Es war eine sehr interessante und schöne Erfahrung, für vier Wochen lang am Leben von Menschen in einem anderen Land teilhaben zu dürfen und zu erleben, wie sie leben und arbeiten. Ich habe in Portsmouth sehr viele schöne Erfahrungen gesammelt und neue Freundschaften geschlossen. Die Zeit wird mir sicher immer in guter Erinnerung bleiben. 😀

Noch ein kleiner Schnappschuss von meinem London-Besuch 🙂

Vielen Dank an meine Ausbildungsbehörde, die Handwerkskammer Kassel, die mir diese Erfahrung ermöglicht hat und an alle anderen, die mich dabei unterstützt haben.

Viele Grüße

Rica 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.