Die letzten 2 Wochen auf Malta

Heute möchte ich euch von unseren letzten 2 Wochen auf Malta berichten.

Wir haben an der Arbeit sowie in unserer Freizeit noch viel erlebt.

In der letzten Woche sind wir in ein altes Kloster gefahren und haben dort die sehr alten Fliesen fotografiert, um diese später mit unserem Zeichenprogramm nachzuzeichnen. Manche waren schon sehr beschädigt oder fehlten ganz, sodass sie ersetzt werden müssen. Des Weiteren haben wir die Flure des Klosters ausgemessen und am Computer gezeichnet.

In unserer Freizeit haben wir die Insel Gozo und die alte Hauptstadt Mdina besucht.

Mdina wird auch die Stadt der Stille genannt. Dort gibt es alte Kirchen, Gassen und andere mittelalterliche Bauten. Man hat das Gefühl in einer anderen Zeit zu leben, wenn man durch die Stadt läuft. Es gibt sehr viele Museen und Kirchen zu besichtigen.

Auf Gozo haben wir eine Sightseeing tour gebucht. Angefangen am Hafen sind wir quer über die ganze Insel gefahren. Der Bus hat viele Stationen, an denen man aussteigen kann, und mit dem nächsten Bus weiterfahren kann. Gozo hat einen sehr tollen Sandstrand, an dem der Sand fast rot wirkt. Es gibt außerdem sehr viele kleine Städte zu sehen. Meiner Meinung nach, gibt es auf Gozo mehr Pflanzen und Bäume, die die Landschaft grüner wirken lassen. Wer auch eine Fahrt nach Gozo plant und auch mit einem Sightseeing Bus fahren möchte, sollte sich eigene Kopfhörer oder eine Verlängerung dafür mitbringen. Am Anfang der Tour werden zwar Kopfhörer verteilt, damit man unterwegs ein bisschen informiert wird, jedoch sind diese sehr Kurz und unbequem.

 

Die Fähren und Boote, die im Norden der Insel nach Gozo und Comino fahren sind sehr Preisgünstig. Für Hin- und Rückfahrt zusammen haben wir nicht mehr als 10 Euro bezahlt.

Insgesamt war das Auslandspraktikum eine sehr tolle Erfahrung die man nie wieder vergisst.

Liebe Grüße

Dana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.